Vonovia Award für Fotografie

Wonach suchen Sie?

  • Item 1.
  • Item 2.
  • Item 3.
  • Item 4.

Weitere Suchmöglichkeiten

Vonovia Award für Fotografie Linsen
Presse

Preisträgerbild des VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE 2019 geht an das Kunstmuseum Bochum

  • Kunstmuseum Bochum nimmt ein Werk aus preisgekürter Serie („Ottomane“) von Mona Schulzek auf.
  • Die Künstlerin gewann 2019 mit ihrer außergewöhnlichen Arbeit den 1. Preis des VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE in der Kategorie „Beste Fotoserie“.
  • Kunstmuseum zeigt ab 21. März 2021 die Ausstellung der diesjährigen PreisträgerInnen und Shortlist des Awards.

Bochum, 18. November 2020. Das Kunstmuseum Bochum nimmt ein Preisträgerbild des VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE in seine Sammlung auf. Mona Schulzek, Gewinnerin des ersten Preises aus dem Jahr 2019 (Kategorie: „Beste Fotoserie“), hat dem Kunstmuseum für dessen Kunstsammlung heute ein Werk aus ihrer preisgekrönten Reihe „Ottomane“ überreicht.

In ihrer Arbeit setzt sich Mona Schulzek bildlich mit Orientteppichen aus-einander. Damit greift sie das Thema ZUHAUSE eindrucksvoll auf. „Ottomane“ zeigt Räume, die die 28-jährige Künstlerin mit Orientteppichen verhüllt hat. Die antiken Teppiche, die über Generationen in Familienbesitz bleiben, versteht sie als eine Manifestation von Zeit.

„Wir freuen uns sehr über diese tolle Geste. Die Serie von Mona Schulzek zeigt eindrucksvoll, wie hochkarätig der VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE stets besetzt ist“, sagt Dr. Hans Günter Golinski, Direktor des Kunstmuseums Bochum. „Das Bild ist eine echte Bereicherung für unsere Sammlung und gerade im Jahr unseres 60-jährigen Jubiläums ein schönes Geschenk.“ Das Kunstmuseum präsentiert die eigene Sammlung in der Villa Marckhoff-Rosenstein in Bochum.


Auch Mona Schulzek freut sich über das neue Zuhause ihres Bildes: „Das Kunstmuseum ist für mich ein sehr bedeutendes Museum. Ich fühle mich geehrt, dass die Verantwortlichen um Herrn Dr. Golinski mein Bild angenommen haben und es nun ausstellen.“

„Das Kunstmuseum ist von Anfang an wichtiger Bestandteil der Ausstel-lungen unseres Awards. Wir freuen uns sehr, dass eines der Bilder von Mona Schulzek nun dort zur Sammlung zählt. Das ehrt das Kunstmuseum und die Künstlerin gleichermaßen“, sagt Martin Brockhoff, Juryvorsitzen-der des VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE.

Ab dem 21. März 2021 zeigt das Kunstmuseum die Arbeiten der Anfang Oktober gekürten PreisträgerInnen und der gesamten Shortlist des dies-jährigen VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE in einer umfassenden Ausstellung.

Der VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE zeichnet seit 2017 jährlich for-mal und inhaltlich herausragende Bildserien von jeweils sechs bis zwölf Fotoarbeiten aus. Die FotografInnen interpretieren mit ihren Arbeiten das Thema ZUHAUSE und stellen dadurch persönliche Erfahrungen dar. Der VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE ist mit insgesamt 42.000 € dotiert. Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger erfolgt über eine hoch-karätige Fachjury und wird jährlich aufgeteilt auf drei Hauptpreise für professionelle FotografInnen sowie einen Nachwuchspreis für junge FotografInnen unter 26 Jahren.